ChinaSmog in Peking: Fast wie im Horrorfilm

Mit Atemschutzmasken versuchen Passanten den gröbsten Dreck aus der Luft herauszufiltern. Die chinesische Hauptstadt droht am Feinstaub zu ersticken.

Die Gestalt sieht ein bisschen aus wie einem Horrorfilm entsprungen, ist aber nur eine Frau im alltäglichen Umweltdesaster in Peking: dem Smog.

Bild: Jason Lee/Reuters 1. Dezember 2015, 11:452015-12-01 11:45:24 © SZ.de/gal