Brand nach Unfall Mehr als 120 Tote nach Tanklastwagen-Explosion in Pakistan

Dichter Rauch steigt von dem verunglückten Tanklastzug auf (Foto von einem TV-Bericht).

(Foto: AP)

Ein mit Rohöl beladener Lkw kippt um, ein Feuer bricht aus. Zahlreiche Menschen werden von den Flammen erfasst. Offenbar wollten sie an der Unfallstelle auslaufendes Öl aufsammeln.

Mindestens 123 Menschen sind bei der Explosion eines Tanklastzugs in Pakistan ums Leben gekommen. Das bestätigten Rettungsdienst und Polizei am Sonntag. Der Tanklaster sei in der Stadt Bahawalpur mit hohem Tempo gefahren und umgekippt, sagte der Polizeibeamte Shafiq Ali. Als Anwohner auslaufenden Kraftstoff auffangen wollten, sei die Ladung explodiert.

Retter würden die schwer und zum Teil bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichen bergen, sagte Rizwan Naseer, der Direktor der Rettungsdienste in der pakistanischen Provinz Punjab.

130 weitere Menschen wurden Behördenangaben zufolge verletzt, viele von ihnen schwer. Die Zahl der Toten dürfte daher vermutlich noch steigen. Ein Krankenhaus in der Stadt teilte CNN zufolge mit, es behandele 40 Schwerverletzte. Mindestens 15 seien in einem kritischen Zustand, sagte ein Arzt.

Augenzeugen zufolge rauchten einige Menschen in der Nähe der Unfallstelle. Das könnte das Inferno ausgelöst haben. Dutzende Fahrzeuge, darunter 75 Motorräder und vier Autos, seien in Brand geraten.

Die Armee kündigte die Entsendung von Hubschraubern an, um die Verletzten in Krankenhäuser zu bringen. Sämtliche Kliniken der Region wurden in Alarmbereitschaft versetzt.