"Angelina ist immer noch sehr ungezogen beim Sex"

Brad Pitt über seine Verlobte / Veröffentlicht am , im Promiblog
Brad Pitt_TT

Pikante Details hat Hollywood-Schauspieler Brad Pitt jetzt über seine Verlobte Angelina Jolie verraten.

(Foto: Süddeutsche.de/AFP)

Was ist nur mit diesem Mann los? Früher, ja früher einmal war Brad Pitt ein Frauenschwarm. Bis er mit seinem Äußeren (plötzlich wucherte da auf dem Kopf und im Gesicht gleichermaßen Zotteliges) und Äußerungen zu seiner mangelnden Körperhygiene ("Ich habe oft keine Zeit zu duschen, stattdessen reibe ich mich mit Babyfeuchttüchern ab") seine meist weiblichen Fans irritierte.

Aus dem einstigen "Sexiest Man Alive" (1995 und 2000) wurde langsam der versiffteste Mann der Welt. Seine jüngste Aussage rückt das Sexsymbol von einst noch ein Stück weiter in die Ecke des ordinären Machos.

Gegenüber der New York Post hat der 48-Jährige ein intimes Bettgeheimnis über seine Verlobte Angelina Jolie enthüllt: "Sie ist immer noch sehr ungezogen beim Sex. Ich meine, sie ist ganz sicher kein Engel im Bett", sagte er der Boulevardzeitung.

Seit sieben Jahren sind Pitt und Jolie ein Paar, haben sechs Kinder - und offensichtlich immer noch ein aufregendes Liebesleben. Um das noch mehr in Schwung zu bringen, ließen "Brangelina" laut Sun kürzlich für etwa 30.000 Euro eine kleine Fischerhütte auf ihrem Anwesen in Frankreich bauen. Ausstattung, angeblich: Liebesschaukel, Steigbügel und Sex-Spielzeug.

Warum Brad Pitt derart freimütig solch pikante Details über seine Verlobte preisgibt, bleibt unbeantwortet. Fest steht jedoch, dass er momentan als erstes männliches Testimonial für den Parfüm-Klassiker Chanel No. 5, einen der erfolgreichsten Damendüfte der Welt, Werbung macht. Und dabei eine nicht wirklich gute und vor allem glaubhafte Figur macht.