Bond-Weltpremiere in LondonSkyfall vor der Royal Albert Hall

In London versammeln sich am Abend Hunderte vor der Royal Albert Hall. Allerdings nicht, um der Queen zu huldigen - sondern um einen Blick auf den berühmtesten Geheimagenten des Königreichs zu erhaschen: Daniel Craig alias James Bond.

Daniel Craig hat bei der Weltpremiere in der Royal Albert Hall seinen dritten James-Bond-Film vorgestellt. Hunderte Fans versammelten sich, um einen Blick auf den berühmtesten Geheimagenten des Königreichs zu erhaschen.

Könnte der alte Herr den Blick senken, er würde wohl vor Erstaunen und Widerwillen den Kopf schütteln. Doch Prinz Albert steht seit 1858 unbeweglich auf dem Sockel vor seinem Konzertsaal und bekam deswegen auch nicht mit, wie am Dienstagabend einer nach Kensington kam, den die Hunderten, wenn nicht Tausenden anwesenden Fans wohl am liebsten umgehend an seiner Stelle auf diesen Sockel gehoben hätten. Daniel Craig stellte bei der Weltpremiere in der Londoner Royal Albert Hall seinen neuesten, seinen dritten Bond-Film vor.

Bild: REUTERS 24. Oktober 2012, 08:022012-10-24 08:02:00 © Süddeutsche.de/AFP/Reuters/fran