BombenentschärfungAusnahmezustand in Berlin

Die nahe dem Hauptbahnhof entdeckte Fliegerbombe ist entschärft. Sprengmeistern gelang es innerhalb kurzer Zeit, den Zünder des Blindgängers vom Sprengkörper zu entfernen.

Die nahe dem Berliner Hauptbahnhof entdeckte Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist entschärft worden. Sprengmeistern gelang es innerhalb kurzer Zeit, den Zünder des Blindgängers mit einem Wasserstrahl vom Sprengkörper zu entfernen und die Bombe unschädlich zu machen. Sie kommt nun auf einen Sprengplatz in Berlin Grunewald. Erst in einem halben Jahr wird sie kontrolliert weggesprengt. Dann ist Herbst und Saisonbeginn für die Großsprengserien.

Bild: dpa 20. April 2018, 13:422018-04-20 13:42:44 © SZ.de/ick/olkl/liv