Beziehungsaus Alessandra und Oliver Pocher trennen sich

Pocher_TT

Da waren sie noch ein Paar: Oliver und Alessandra Pocher im Mai 2012. 

(Foto: Süddeutsche.de/dpa)

Comedian Oliver Pocher und seine Frau Alessandra gehen künftig getrennte Wege. Um die drei gemeinsamen Kinder wollen sie sich aber gemeinsam kümmern. Neben dem Promi-Paar selbst meldet sich auch Boris Becker zu Wort.

Erst die Van der Vaarts, dann Martin Krug und Verena Kerth - jetzt hat sich ein weiteres deutschen Promipaar getrennt: Moderator Oliver Pocher und seine Frau Alessandra. "Wir haben bereits Anfang des Jahres die gemeinsame Entscheidung getroffen, unsere partnerschaftliche Beziehung zu beenden", teilte der 35-Jährige nach etwa zweieinhalb Ehejahren auf seiner Homepage mit.

Der Comedian und die Schmuckdesignerin sind Eltern von drei Kindern: Im Februar 2010 wurde Tochter Nayla geboren. Alessandra Pocher sagte damals in einem Interview: "Ich habe mein Glück gefunden. Mein Leben hat durch Nayla und Oli einen neuen Sinn bekommen." Im September 2011 bekam Nayla gleich zwei Brüder, Pocher bekam Zwillinge.

Die Kinder sollen nicht unter der Trennung leiden, versprach das Promi-Paar, das bis vor kurzem gemeinsam in Köln lebte: "Selbstverständlich werden wir uns auch in Zukunft gegenseitig unterstützen und unsere drei Kinder zusammen erziehen."

Im Januar diesen Jahres soll Alessandra Pocher bereits mit den Kindern das gemeinsame Haus in der Rheinstadt verlassen haben und in ihre Wahlheimat Miami gezogen sein.

Zur Trennung meldete sich auch ein alter Bekannter von Alessandra Pocher zu Wort. So twitterte Boris Becker: "Ich habe von der Pochertrennung schon vor einiger Zeit erfahren und halte ganz einfach mal meine Klappe dazu ...". 83 Tage waren der ehemalige Tennisspieler und die 15 Jahre jüngere Schmuckdesignerin verlobt. Das war 2008, da hieß das Model noch Sandy Meyer-Wölden, war bekannt als Tochter von Beckers ehemaligem Manager und als Partygirl. Zuvor war sie sieben Jahre mit Tennisstar Tommy Haas liiert.