Benefizkonzert von Ariana Grande"Liebe besiegt den Hass"

Miley Cyrus, Justin Bieber, Katy Perry und Pharell Williams treten bei Ariana Grandes sehr emotionalem Benefizkonzert zum Gedenken an die Opfer des Anschlags von Manchester auf. Nur Liam Gallagher hat schlechte Laune.

Knapp zwei Wochen nach dem Selbstmordanschlag auf ihr Konzert in Manchester mit 22 Toten und Dutzenden zum Teil Schwerverletzten ist Ariana Grande in der englischen Stadt auf die Bühne zurückgekehrt. Den Tränen nahe sang die 23-jährige US-Popsängerin am Sonntag auf dem Benefizkonzert "One Love Manchester". "Manchester, alles wird gut!", rief sie der Menge zu Beginn ihres Auftritts zu.

Bild: Dave Hogan for One Love Manchest 5. Juni 2017, 01:072017-06-05 01:07:46 © SZ.de/dpa/AP/jana