Begleitung zum Opernball"Mörtel" Lugner holt Brooke Shields nach Wien

Sein Gast aus Los Angeles habe schon "einige Ideen", sagt der österreichische Bauunternehmer Richard "Mörtel" Lugner.

Schön und berühmt, das sind die Hauptkriterien für die Auswahl der weiblichen Ehrengäste von Richard "Mörtel" Lugner beim Wiener Opernball. 2013 hatte er mit Gina Lollobrigida erstmals eine gleichaltrige Begleitung. Nun zeigt Lugner sich wieder prinzipientreu - mit einer jüngeren Schauspielerin.

Mit dem Film "Die blauen Lagune" wurde sie 1980 über Nacht weltberühmt: Die US-Schauspielerin Brooke Shields begleitet Richard "Mörtel" Lugner gegen Bezahlung am 4. Februar auf den Wiener Opernball. Das teilte der Bauunternehmer auf einer Pressekonferenz in seinem Einkaufszentrum in Wien mit. Der Vertrag ist demnach seit fünf Wochen unterzeichnet. Die 50-jährige sei genau im richtigen Alter. Die jungen Stargäste seien oft zickig gewesen, die älteren keine wirkliche Attraktion, sagte Lugner, der seit 1992 Prominente aus dem Film- Showgeschäft in seine Loge in der Staatsoper einlädt. Shields, die zwei Jahre mit Ex-Tennisprofi Andre Agassi verheiratet war, habe sich bisher auch sehr interessiert an dem Wienaufenthalt gezeigt. "Sie hat schon einige Ideen, was sie machen will, aber das verrate ich noch nicht", sagte Lugner einem ORF-Bericht zufolge. Ob die Schauspielerin bereits mit den Gepflogenheiten des Gastgebers vertraut ist, wurde Lugner gefragt und antwortete: "Ich weiß nicht, ob sie mich kennt." Auch ob Shields, die wesentlich größer als ihr Gastgeber ist, mit ihm tanzen werde, wisse er noch nicht. Ohnehin sei seine Bilanz als Tänzer mager: "Nur die Hälfte hat mit mir getanzt."

Bild: Presley Ann/picture alliance/AP Images 13. Januar 2016, 10:462016-01-13 10:46:39 © sueddeutsche.de/bre/vs/soli/jobr/kad/jana