Begehrte Objekte Worauf wir gewartet haben

Wir stellen Ihnen in loser Folge Dinge vor, von denen wir bis gestern nicht wussten, dass wir ihrer je bedurft hätten

Von Stephan Reinhardt

Das Schönste am Durchblättern von edlen Magazinen oder Katalogen, wie etwa dem von "Manufactum", ist die Gewissheit, dass man all die hier vorgestellten Dinge nicht wirklich braucht. Mitunter werden gar Sachen angepriesen, von denen man nicht einmal wusste, dass es sie überhaupt gibt, oder dass sie in unserem Leben irgendwann einmal nötig sein könnten.

Begehrte Objekte

Das ist ein Eierschalensollbruchstellenverursacher. Richtig gelesen. Um an einen fein vom Rest des Eis abgetrennten "Deckel" zu kommen, wird die an einer Stange geführte Stahlkugel angehoben und losgelassen. Dadurch bildet sich die feine Kante der Edelstahlhaube auf dem Ei ab. Diese feine Naht nennt man Sollbruchstelle. Wenn man jetzt mit dem Messer in die Sollbruchstelle hineinfährt, kann man den Eierkopf ganz glatt abheben und sein Ei genießen. (17,95 € bei www.viva-store.de)

(Foto: )

Aber immerhin, das Design ist schick und die Qualität ist hoch. Und so kommt es, dass, wenn man einmal etwas Schrilles gesehen hat, solches auch gleich besitzen will, schließlich hat ja doch alles irgendwo seinen tieferen Sinn.

Wir stellen Ihnen in loser Folge Phänomene aus dem Lifestyle-Bereich vor, von denen wir annehmen, dass Sie schon immer auf sie gewartet haben. Und sind dabei wie gewohnt garantiert Ironie-frei.