Einbrecher graben 30-Meter-Tunnel in Berliner Bankfiliale

Sogar die Polizei zeigt sich beeindruckt: Diebe haben über Wochen hinweg einen Tunnel in den Tresorraum einer Bank gebohrt - und sind mit dem Inhalt von 300 Schließfächern entkommen. Jetzt haben die Behörden nicht nur Bilder von der professionell gebauten Röhre veröffentlicht, sondern auch ein erstes Phantombild.

Keine 30 Meter sind es von der Tiefgarage in Berlin-Steglitz bis zum Tresorraum einer Bank. Diebe haben über Wochen hinweg einen Tunnel in den Tresorraum der benachbarten Bank gebohrt und sind mit dem Inhalt von 300 Schließfächern entkommen. Nach tagelanger Spurensicherung und mehr als 60 Hinweisen gibt sich die Berliner Polizei optimistisch, die Diebe zu finden. Wie viele Täter insgesamt an dem spektakulären Coup beteiligt gewesen seien, sei noch unklar.

Bild: dpa

17. Januar 2013, 20:42 2013-01-17 20:42:00  © dpa/webe

zur Startseite