Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 26°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Notfälle - Baden-Baden Befreiung aus dem Auto: Dreijähriger lernt von Schülern dpa

Baden-Baden (dpa/lsw) - Ein Dreijähriger hat in Baden-Baden von Schülern eine lebenswichtige Lektion bekommen. Der kleine Junge habe sich nach Anleitung der Jugendlichen aus einem geparkten Auto befreit, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Mutter hatte ihren Sohn zuvor in ihrem Fahrzeug eingeschlossen, da er eingeschlafen war. Die Schüler machten sich jedoch Sorgen, dass es dort drinnen zu heiß werden könnte. Sie versorgten ihren Schützling, bis die Polizei eintraf und die Mutter gleichzeitig zum Auto zurückkehrte.

Verkehr - Neuendorf A Vorfahrt missachtet: Schwerverletzte nach Unfall mit Senior dpa

Wietstock (dpa/mv) - Eine 30-jährige Frau ist bei einem Verkehrsunfall mit einem 90 Jahre alten Autofahrer in Wietstock (Landkreis Vorpommern-Greifswald) schwer verletzt worden. Demnach übersah der Rentner am Dienstagmorgen das Auto der Frau, als er mit seinem Wagen nach links auf eine Vorfahrtsstraße abbiegen wollte, teilte die Polizei mit. Sowohl der 90-Jährige als auch seine 79 Jahre alte Beifahrerin seien leicht verletzt worden. Die 30-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Kriminalität - Hamburg 15,3 Kilo Marihuana unter Reserverad-Abdeckung entdeckt dpa

Hamburg (dpa/lno) - 15,3 Kilogramm Marihuana und 800 Gramm Ecstasy-Tabletten haben Hamburger Zollbeamte bei zwei Autokontrollen sichergestellt. Der Marihuana-Fund wurde im Wagen eines 70-jährigen Manns bereits am 23. Mai entdeckt, als sein Auto auf der A7 in Waltershof durchsucht wurde, wie der Zoll am Dienstag berichtete.

Unfälle - Gelnhausen Stauende übersehen: Zwei Menschen bei Unfall auf A66 getötet dpa

Gelnhausen (dpa/lhe) - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Dienstag auf der Autobahn 66 im Main-Kinzig-Kreis zwei Menschen ums Leben gekommen. Zwischen den Anschlussstellen Gelnhausen-Ost und Bad Orb/Wächtersbach fuhr am Morgen ein Auto an einem Stauende gegen einen Lastwagen. Der Fahrer reagierte zu spät, geriet ins Schleudern und kollidierte in seinem Wagen mit dem Anhänger eines stehenden Lkw. Bei dem Aufprall wurden die Beifahrerin (51) sowie ein Mann (30), der im Fond des Wagens saß, tödlich verletzt. Der Fahrer, ein 54-jähriger Mann, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Autobahnabschnitt wurde in Richtung Fulda voll gesperrt. Zuvor hatte die "Offenbach Post" über den Unfall berichtet.

Prozesse - Chemnitz Prozess wegen versuchten Totschlags dpa

… eine Beamtin umgefahren und verletzt zu haben.Das Auto soll er knapp zwei Wochen zuvor gestohlen haben …

Notfälle - Warthausen Baum stürzt auf Auto: Ehepaar unverletzt dpa

Warthausen (dpa/lsw) - Ein Baum ist auf das Auto eines Ehepaares nahe Warthausen (Kreis Biberach) gestürzt, dabei blieben beide nach Auskunft der Polizei vom Dienstag unverletzt. Der 63-jährige Fahrer hatte am Montag auf einem Parkplatz an einem Waldrand gehalten, um zu telefonieren. Durch den starken Regen war ein etwa 30 Zentimeter dicker Ast eines Baumes so schwer geworden, dass er schließlich abbrach, einen weiteren kleinen Baum mitriss und beide auf das geparkte Auto stürzten. Der 63-Jährige und seine Ehefrau konnten sich selbst befreien indem sie durch die Fahrertüre kletterten. Es entstand Sachschaden von rund 15 000 Euro.

Verkehr Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst dpa

… Hersteller noch nicht bekannt gegeben. Doch da das Auto in jeder Hinsicht größer und wertiger werden soll …

Kriminalität Schüsse vor Internetcafé - Drei Tote bei Bandenangriff in Malmö dpa

Malmö (dpa) - Bei Schüssen auf Bandenmitglieder sind im südschwedischen Malmö drei Menschen getötet worden. Ein 18-Jähriger und ein 29-Jähriger starben am Montagabend. Ein 27 Jahre alter Mann starb am Dienstagmorgen, wie die Polizei erklärte. Drei weitere junge Männer wurden bei dem Zwischenfall verletzt, einer davon schwer. "Die an der Tat beteiligten Personen sind uns alle bekannt", sagte ein Polizeisprecher. "Sie werden als Bandenkriminelle betrachtet." Laut Polizei standen die Männer vor einem Internetcafé, als jemand - möglicherweise aus einem Auto - auf sie feuerte.

Kriminalität Drei Tote bei Bandenangriff in Malmö
dpa

… Internetcafé, als jemand - möglicherweise aus einem Auto - auf sie feuerte. Zur Tatwaffe wollte der Sprecher …

Unfälle - Schwanebeck Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit einem Auto dpa

Bamberg (dpa/lby) - Ein Motorradfahrer aus dem Landkreis Bamberg ist mit einem Auto zusammengeprallt und gestorben. Der Fahrer des Wagens wollte nach Angaben der Polizei vom Dienstag auf einen Feldweg abbiegen. Bei seinem Manöver beachtete er allerdings die Vorfahrt des 38 Jahre alten Motorradfahrers nicht. Bei der Kollision auf einer Bundesstraße bei Schwanebeck in Sachsen-Anhalt stürzte der Motorradfahrer am Montag und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle starb. Auch der 25-jährige Beifahrer im Auto wurde bei dem Unfall schwer verletzt, er kam in eine Klinik.

Unfälle - Schwanebeck Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto dpa

Schwanebeck (dpa/sa) - Auf der B245 bei Schwanebeck (Landkreis Harz) ist ein Motorradfahrer mit einem abbiegenden Auto zusammengestoßen und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Der Wagen hatte am späteren Montagnachmittag nach links in einen Feldweg einbiegen wollen, beachtete die Vorfahrt des entgegenkommenden Motorrads aber nicht, wie die Polizei in Halberstadt am Dienstag mitteilte. Der 38 Jahre alte Motorradfahrer aus dem Landkreis Bamberg stürzte und starb noch an der Unfallstelle. Im Auto wurde der 25 Jahre alte Beifahrer schwer verletzt und kam in eine Klinik. Die Bundesstraße blieb drei Stunden lang gesperrt.

Verkehr Viele Autos zu breit für linke Spur in Autobahn-Baustellen dpa

… steht, sollten Autofahrer nachmessen, wie breit ihr Auto tatsächlich ist. Wer in Baustellen versetzt …

Unfälle - Altenkirchen Autofahrer bleibt bei Unfall an Bahnübergang unverletzt dpa

Michelbach/Altenkirchen (dpa/lrs) - Ein Mann ist mit seinem Auto am Dienstagmorgen an einem unbeschrankten Bahnübergang in Michelbach im Westerwald mit einem Zug zusammengeprallt. Er blieb unverletzt. Nach dem Unfall musste die eingleisige Bahnstrecke zwischen Altenkirchen und Ingelbach gesperrt werden, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Nach Polizeiangaben hatte der 39 Jahre alte Autofahrer den Zug der Hessischen Landesbahn beim Überqueren des Bahnübergangs trotz guter Sichtbedingungen übersehen. Der Zug erfasste das Auto frontal und schleuderte es herum. Der 39-Jährige überstand den Unfall ebenso ohne Verletzungen wie der Lokführer und der einzige Fahrgast des Regionalzugs. Die zunächst gesperrte Bahnstrecke wurde im Laufe des Vormittags wieder frei gegeben. Die Höhe des Schadens schätzte die Polizei auf rund 30 000 Euro.

Familie So werden Schulkinder besser mit frühem Aufstehen fertig dpa

… Schule laufen oder mit dem Fahrrad statt mit dem Auto fahren. "Das Sonnenlicht synchronisiert die innere …

Verkehr Bagatellschäden richtig abwickeln dpa

… hier ein Wert von 1500 Euro.Wenn man ein anderes Auto berührt hat, aber keinen Schaden erkennen kann, …

Fußball "Hart wie Parmesan": Ägypten zu Gast bei Putins Statthalter dpa

… nachdem er in der vergangenen Woche mit Salah im Auto zum Auftakttraining ins Stadion von Grosny gefahren …

Unfälle - Klein Vielen Mann fährt mit Auto frontal gegen Baum und stirbt dpa

… Mann fährt mit Auto frontal gegen Baum und stirbt Neustrelitz (dpa/mv) - Ein 43 Jahre alter Mann ist …

Brände - Berlin Sechs Autos auf Gelände von Telefonanbieter angezündet dpa

… und zwei schwer beschädigt worden. Da bei einem Auto der Tank explodierte, wurde ein weiteres Fahrzeug …

Kriminalität - Nauheim Polizei nimmt zwei Autodiebe auf der Flucht fest dpa

Nauheim/Darmstadt (dpa/lhe) - Die Polizei in Nauheim im Kreis Groß-Gerau hat zwei Autodiebe auf der Flucht festgenommen. Der Besitzer eines hochwertigen Autos hatte den Diebstahl am frühen Dienstagmorgen bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Wie die Polizei in Darmstadt mitteilte, rückten mehrere Streifenwagen aus, die das Auto auf ihrem Weg zum Tatort entdeckten. Kurz darauf bauten die Diebe einen Unfall und rannten zunächst davon. Einen der Männer nahm die Polizei wenig später auf einem Parkdeck fest, sein Komplize versteckte sich vergeblich in einem Gebüsch und konnte mit einem Polizeihubschrauber ausfindig gemacht werden.

Verkehr - Hamburg Busfahren ohne Fahrer: Wann startet die erste Fahrt? dpa

… ("Stadtrad") oder -auto ("Switch"), per App (Park and Joy) lassen sich freie Auto-Parkplätze finden. …

Verkehr Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil dpa

Köln (dpa/tmn) - Im Auto unterwegs sein und dabei auf sein eigenes Bett nicht verzichten - für viele Urlauber ein Traum. Für Wohnwagen- und Wohnmobilbesitzer Realität. Das Motto lautet dabei: in der Ferne zu Hause.

Prozesse - Frankfurt am Main Fußball-Rowdy versetzt Kölner Fans in Todesangst: Prozess dpa

Frankfurt/Main/Köln (dpa/lnw) - Weil er Fußballfans des 1. FC Köln in Todesangst versetzt und deren Auto demoliert haben soll, steht ein 23 Jahre alter Mann heute in Frankfurt vor Gericht. Die Anklage wirft dem Anhänger von Eintracht Frankfurt einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr vor. Nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln im November 2016 soll er mit solcher Wucht auf das Auto der Köln-Anhänger eingewirkt haben, dass dieses einen Totalschaden erlitt. Die darin sitzenden Fans bangten dabei um ihr Leben. Das Gericht hat vorerst einen Verhandlungstag angesetzt.

Kriminalität Ein Toter und vier Verletzte durch Schüsse in Malmö dpa

Malmö (dpa) - Bei einer Schießerei im südschwedischen Malmö ist gestern ein 18-Jähriger getötet worden. Vier weitere Männer seien verletzt, teilte die Polizei am späten Abend mit. Wie schwer ihre Verletzungen seien, könne noch nicht gesagt werden. Ein Polizeisprecher sagte der Zeitung "Svenska Dagbladet", jemand habe - möglicherweise aus einem Auto - auf Leute geschossen, die vor einem Internetcafe standen. Zunächst gab es keine Verdächtigen. Nach Informationen der Zeitung "Sydsvenskan" sind mehrere der Opfer polizeilich bekannt.

Kriminalität Fünf Verletzte durch Schüsse in Malmö dpa

Malmö (dpa) - Bei einer Schießerei im südschwedischen Malmö sind fünf Männer verletzt worden. Wie schwer die Verletzungen sind, konnte die Polizei noch nichts sagen. Jemand habe - möglicherweise aus einem Auto - auf Leute geschossen, die vor einem Internetcafe standen, sagte ein Polizeisprecher laut "Svenska Dagbladet". Zunächst gab es keine Verdächtigen. Es bestehe kein Grund für Unruhe in der Bevölkerung, betonte der Sprecher.

Unfälle - Göttingen Auto prallt auf A7 gegen Lkw: Mann lebensgefährlich verletzt dpa

Auto prallt auf A7 gegen Lkw: Mann lebensgefährlich verletzt Göttingen (dpa/lni) - Bei einem Unfall auf …

Unfälle - Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels Lkw prallt mit Auto zusammen: Zwei Schwerverletzte dpa

Landau (dpa/lrs) - Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen im Kreis Landau sind zwei Autoinsassen eingeklemmt und schwer verletzt worden. Der 43 Jahre alte Lkw-Fahrer hatte aus zunächst ungeklärter Ursache einen Lieferwagen touchiert und war dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wie die Polizei am Montagabend mitteilte. Er kollidierte mit der Leitplanke und prallte im Gegenverkehr mit dem Auto zusammen. Der gesamte Sachschaden wurde auf mehr als 50 000 Euro geschätzt. Die Straße zwischen Annweiler am Trifels und Albersweiler war für mehrere Stunden voll gesperrt. Die beiden Verletzten wurden mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Unfälle - Sankt Augustin Vierjähriges Kind nach Unfall unter Schwerverletzten dpa

Sankt Augustin (dpa) - Bei einem Verkehrsunfall in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) sind vier Menschen schwer verletzt worden, darunter ein Kind. Drei Autos waren am Montagabend an der Kollision beteiligt, nachdem ein 29 Jahre alter Autofahrer Polizeiangaben zufolge vermutlich eine rote Ampel missachtet hatte. Im Auto des 29-Jährigen wurden neben dem Fahrer auch dessen Ehefrau und ein vierjähriges Kind schwer verletzt. In einem ebenfalls an dem Unfall beteiligten Fahrzeug erlitt ein 69 Jahre alter Mann schwere Verletzungen. Zwei weitere Menschen verletzten sich leicht.

Fußball Notizen von der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland dpa

… russische 830 000-Einwohner-Metropole ist weit mehr Auto- als Fahrrad-, geschweige denn Fußgänger-Stadt. …

Pferdesport Tödliche Unfalle im Pferdesport: Das Risiko reitet immer mit dpa

… "Das Restrisiko besteht auch, wenn ich mich in ein Auto setzte oder in den Flieger oder bei anderen Dingen …

Kriminalität - Essen 32-Jährige soll Kinder betrunken durch Essen gefahren haben dpa

Essen (dpa/lnw) - Mit zwei Kleinkindern auf der Rückbank soll am Wochenende eine betrunkene 32-Jährige mit einem Auto durch Essen gefahren sein. Eine Tankstellenmitarbeiterin hatte die Polizei am Samstag verständigt, nachdem die Frau durch den Shop getorkelt war und sich anschließend ans Steuer ihres Wagens gesetzt hatte. Auf der Rückbank hatte die Mitarbeiterin die beiden Kleinkinder gesehen.

Verkehr - Escheburg Nach Unfall mit 4,24 Promille zu Fuß geflüchtet dpa

Escheburg (dpa/lno) - Ein 38-Jähriger hat in Escheburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) mit 4,24 Promille hinter dem Steuer seines Wagens einen Unfall verursacht und ist zu Fuß geflüchtet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, meldeten Zeugen am Sonntag einen Unfall mit anschließender Unfallflucht. Demnach hatte der Mann beim Rangieren mit seinem Auto auf einem Parkplatz zunächst eine Betonmüllbox sowie einen Findling gerammt, bevor er mit einem geparkten Wagen kollidierte und sich schließlich auf dem Findling festfuhr.

Kriminalität - Buseck Polizei ermittelt nach Schuss auf Auto auch im Milieu dpa

… Polizei ermittelt nach Schuss auf Auto auch im Milieu Buseck/Gießen (dpa/lhe) - Im Fall eines beschossenen … sollen am frühen Sonntagmorgen aus einem fahrenden Auto heraus mindestens einen Schuss auf den Wagen des …

Prozesse - Trier Nach tödlichem Unfall: Revision zum Teil erfolgreich dpa

… schon verworfen worden. Sie hatte im Jahr 2016 ihr Auto während eines Streits mit ihrem Lebensgefährten …

Kriminalität - Karlsruhe Zwei Männer fahren Autorennen in Karlsruher Innenstadt dpa

Karlsruhe (dpa/lsw) - Zwei Männer haben sich ein illegales Autorennen in der Innenstadt von Karlsruhe geliefert. Beide Fahrer - 24 und 26 Jahre alt - wurden von Beamten angehalten und kontrolliert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Zuvor hatten sie zahlreiche Fahrzeuge mit zu hoher Geschwindigkeit verkehrswidrig überholt. Im Laufe der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 24-Jährige nicht mit seinem eigenen Wagen unterwegs war. Er hatte das Auto demnach unerlaubt aus einer Werkstatt entwendet. Die Besitzerin war ahnungslos. Er stand zudem unter Drogen. Weil er am Samstagabend unbefugt mit dem Auto unterwegs war und wegen des Fahrens unter Drogen muss er mit einer Anzeige rechnen. Beide Fahrer werden wegen des Rennens und Missachtung von Verkehrsregeln angezeigt.