Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 24°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Computerspiele GTA V
Leserdiskussion Computerspiele: Wo beginnt die Sucht?

Die WHO hat "Gaming Disorder" erstmals als eigene Störung anerkannt. Von der Krankheit betroffen sind demnach Menschen, die die Kontrolle über ihr Spielverhalten verlieren, Beziehungen und Arbeit vernachlässigen und in virtuellen Welten verharren. Wo sehen Sie die Grenze zur Sucht?

dpa_5F999C00F143B783
Weltgesundheitsorganisation Exzessives Spielen wird zur Krankheit erklärt

Die WHO erkennt die Computerspielsucht als eigenständige Diagnose an. Welche Kriterien gelten für die Störung und was bedeutet der Schritt für Deutschland? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Berit Uhlmann

dpa_1489EC008892BC6A
Verhaltensbiologie Tiere verlagern immer mehr Aktivitäten in die Nacht

Schon scheinbar harmlose menschliche Tätigkeiten wie Wandern oder Zelten haben zur Folge, dass Tiere sich extrem gestört fühlen. Selbst eigentlich tagaktive Säuger fangen dann an, nachts zu jagen.

affen
Zoologie Kampf den Parasiten

Toilettenhygiene und chemische Keule: Tiere wehren sich gegen Blutsauger, Würmer und andere Quälgeister auf erstaunlich ausgeklügelte Weise. Von Katrin Blawat

All mauritius images-07102583-HighRes
Tiere Laterne, Laterne, zeig mir deine Laterne

Sie haben Scheinwerfer am Hintern, fressen 200-mal schwerere Schnecken und schalten nach dem Sex das Licht aus. Einblicke in die Welt der Glühwürmchen. Von Stefan Wagner

955602947620775992-abtreibung-sde
Schwangerschaftsabbruch Eine Organisation hilft Polinnen, in Berlin abzutreiben

In Polen gilt eines der strengsten Abtreibungsgesetzte der europäischen Union. Die Organisation "Ciocia Basia" sucht für Betroffene einen Ausweg. Interview von Katja Neitemeier

Perpignan_Wezel_028
Urban Gardening Frisch aus dem Hinterhof

SZplus New York, Paris, Barcelona, Berlin: Kleine urbane Farmen und Gemüse vom eigenen Dachgarten sind angesagt. Sie schaffen Vertrauen ins Lebensmittel - und sorgen in immer mehr Großstädten für neue soziale Gefüge. Fotos von Mario Wezel, Text von Michele Catanzaro

AP_18117734765141
Sucht Amerikas Teenager im Griff der E-Zigarette

"Juul" heißt das neueste Trend-Accessoire amerikanischer Jugendlicher. Die E-Zigarette enthält außergewöhnlich viel Nikotin - und versetzt Mediziner in Sorge. Von Beate Wild, Austin

Kommentar Warten bis der Arzt kommt

Die Menschen lassen sich alles bis an die Haustür liefern. Nur der Hausarzt klingelt immer seltener. Dabei kann sich ein Arztbesuch auch lohnen. Von Felix Hütten

imago09235752h
Medizin Darum haben Fußballspieler häufig O-Beine

Wer schon in der Jugend intensiv dem Ball hinterherjagt, leidet häufiger unter der Fehlstellung. Dabei sind schiefe Beine auf dem Rasen nicht immer von Nachteil. Von Werner Bartens

Pavillon Kahla20120823_Ulrich van Stipriaan003
Materialforschung Beton wird grün

Der Baustoff ist ein Klimakiller, aber unverzichtbar für die Industrie. Nun soll er umweltfreundlicher werden und sogar neue Experimente erlauben. Von Tim Schröder