Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 26°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Grundschule "Kein Kind muss alles können"

SZplus Verbitterte Lehrer, gestresste Kinder und ein Schulsystem, das zu früh sortiert: Ist das Konzept Grundschule überholt? Eine Lehrerin, ein Bildungsforscher und eine Mutter sagen, was an den Vorurteilen dran ist. Von Jenny Hoch

Kindererziehung Zehn Mythen über die Schule - und was dran ist

Kinder sind heute viel gestresster. Inklusion funktioniert eh nicht. Lehrer sind faul. Das Magazin "SZ Familie" hat recherchiert, was wirklich stimmt. Von Mareen Linnartz

Sachsen Wahl-Unterricht

Demokratieerziehung lief in Sachsens Schulen lange nur nebenbei. Doch die Ausschreitungen in Bautzen oder Clausnitz haben die Politik aufgeschreckt. Wie steht es um die politische Bildung, kurz vor der Bundestagswahl? Von Ulrike Nimz

Verkehrsexperte "Wir sind klar gegen das Eltern-Taxi"

Wie Kinder sicher in die Schule kommen - und warum sie erst ab der dritten Klasse mit dem Fahrrad fahren sollten. Interview von Ralf Steinbacher

Democracy Lab in Köln Reden Sie mit: Wie können unsere Schulen besser werden?

Am 6. September wollen wir mit Ihnen in Köln darüber diskutieren und laden Sie ein - ins Democracy Lab.

Bildung "Wir steuern in einen pädagogischen Notstand"

Wenn die Schüler aus den Ferien kommen, warten statt Lehrern vielerorts Pensionäre und Quereinsteiger auf sie. Denn die Politik fürchtet ein Überangebot. Von Paul Munzinger

Arbeitslose Lehrer Studium, Referendariat, Arbeitslosigkeit

Trotz Lehrermangels finden viele junge Lehrkräfte keine Stelle oder werden stets über die Sommerferien entlassen. Wie passt das zusammen? Von Berit Dießelkämper

Leserdiskussion Wie sollten Bund und Länder dem Lehrermangel begegnen?

Die Diskrepanz zwischen Stellen und Bewerbern sei so groß wie seit 20 Jahren nicht mehr, sagt der Präsident des deutschen Lehrerverbands. Diese Zuspitzung ist vor allem auf den gestiegenen Bedarf an Lehrern zurückzuführen. Außerdem gebe es insgesamt mehr Schüler. Sollten Lehrer nach Bedarf ausgebildet werden?

Meine Theorie Stift schlägt Tastatur

Warum Handgeschriebenes nicht nur im Berufs- sondern auch Privatleben vorzuziehen ist. Von Lara Thiede

Knobelei der Woche Warum überlebte nur eine Frau?

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal geht es um zwei Frauen - und eine Menge Eistee.

Bildungsmonitor Kita umsonst, Studium gegen Gebühr

Ist Aufstieg durch Bildung möglich? Das analysiert das IW Köln im Bildungsmonitor 2017. Schon vor Veröffentlichung verrät einer der Autoren, wo er Förderbedarf sieht - und Sparpotenzial. Interview von Susanne Klein

Mint-Fächer
Mint-Fächer Berufswunsch Informatikerin? Na klar!

Hartnäckige Stereotype tragen dazu bei, dass viel weniger Frauen als Männer sich für Technik interessieren. Doch mit neuen Kursen und Unterrichtsformen hat ein Wandel begonnen. Von Sebastian Jannasch

Bafög Stütze für Studenten

Ist die neue Bafög-Regelung ein Reinfall, wie Kritiker sagen? Statt wie angekündigt zu steigen, sinkt die Empfänger-Zahl. Johanna Wanka redet das schön. Sie spricht gar von einer "erfreulichen Entwicklung". Ganz unrecht hat die Bundesbildungsministerin nicht. Von Jan-Martin Wiarda

Studium "Wir wissen doch eh schon alles!"

Das hört Deutschlands erste Holocaust-Professorin häufig. Sie hält dagegen. Ein Gespräch über das Nichtvergessen und ihren Herkunftsort - Dachau. Interview von Matthias Kohlmaier

Knobelei der Woche Knacken Sie das Zahlenrätsel?

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal ist eine Zahl gesucht.

Digitalisierung in der Schule "Plan B, analog"

Tablets und Whiteboards im Unterricht - das klingt innovativ. Doch wie sieht es im Alltag wirklich aus? Ein Pädagoge klagt über fehlende Techniker, leere Akkus und ahnungslose Nutzer. Interview von Susanne Klein