Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 10°
  • Chronologisch
  • Relevanz
Hochschulen Wunsch und Wirklichkeit

Ein Job an der Uni? Sollte man sich gut überlegen. Dem wissenschaftsunterstützenden Personal attestiert eine Studie erschwerte Bedingungen. Von Susanne Klein

Forschung und Gesellschaft Wissen an die Macht

Faktenleugner und Tatsachenverdreher sprechen mit immer lauterer Stimme. Dürfen Wissenschaftler da noch vornehm schweigen - weil Fakten angeblich für sich sprechen? Ein Plädoyer für mehr politischen Mut. Von Kathrin Zinkant

dpa_149252005B55E49B
Geisteswissenschaften Ein Doktortitel fürs Wiederkäuen

In Deutschland werden mehr Doktorarbeiten denn je geschrieben - aber sie interessieren kaum noch. Das Beispiel der Philosophie zeigt, warum die Promotion in der Krise ist. Von Maximilian Sippenauer

dpa_149274002869FE19
Schule Je später der Schulbeginn, desto besser die Noten

Ihrer inneren Uhr wegen können die meisten Kinder nicht schon um acht Uhr morgens konzentriert lernen. Die Schule muss endlich später anfangen. Gastbeitrag von Till Roenneberg

Studium Digitale Kompetenz bedeutet mehr als nur ein paar neue Computer

Die Digitalisierung stellt die Hochschulen vor enorme Herausforderungen: Wie soll das Lernen der Zukunft aussehen? Von Christine Demmer

Knobelei der Woche Können Sie die Zahlenreihe fortsetzen?

Ein kleines Rätsel zur Auflockerung des Büroalltags gefällig? Diesmal ist eine Zahl gesucht.

Langzeitbeobachtung von Studenten Was drei Jahre an der Uni verändern

2014 haben sie mit dem Studium begonnen. Seitdem haben wir sie jedes Jahr gefragt, was aus ihren Wünschen und Plänen geworden ist. Von Juri Gottschall

Hazel Brugger "Ich bin akademische Blüte und daher gesellschaftlicher Müll!"

Hazel Brugger ist eine der schlagfertigsten und witzigsten Frauen im Fernsehen. Für uns seziert sie das deutsche Bildungssystem. Von Hazel Brugger

Politische Bildung Eine Extraportion Politik, bitte!

Nur noch 52 Prozent der jungen Deutschen halten Demokratie für die beste Staatsform. Wie muss politische Bildung aussehen, damit Schüler und Studenten sich dafür begeistern können? Von Friedemann Karig / Protokolle von Anna Farwick

Schule "Einfach keine Lust"

In den östlichen Bundesländern brechen deutlich mehr Jugendliche die Schule ab als in den westlichen. Das liegt nicht nur an den Verhältnissen, in denen sie aufwachsen. Von Johannes Böhme

Humorvoller Studienratgeber "Es gab den ein oder anderen Arschtritt"

Im Gegensatz zu vielen gestressten Kommilitonen hat Tom Kraftwerk sich an der Uni Zeit gelassen. Jetzt hat er einen Ratgeber für ein entspanntes Langzeitstudium geschrieben. Interview von Madeleine Buck

Video
Studium Warum studieren so wenige Frauen Informatik?

Video Während in anderen Fächern der Frauenanteil konstant steigt, stagniert er in der Informatik. Dabei gäbe es Möglichkeiten, Abiturientinnen für das Fach zu begeistern. Video von Jana Luck

Vernachlässigte Grundschulen Der IQB-Bildungstrend ist eine Ohrfeige für Schulpolitiker

Die Leistungen der Grundschüler in Deutschland haben seit 2011 deutlich nachgelassen. Das liegt am wenigsten an den Lehrern. Kommentar von Susanne Klein