bedeckt München 19°

Technik

Kodak belebt den Super-8-Film wieder: Neue Kamera kommt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/tmn) - Kodak startet einen Wiederbelebungsversuch des in den 60er und 70er Jahren populären analogen Super-8-Schmalfilms. Der zeichnet sich durch eine besondere Ästhetik aus, was Farben und Körnung angeht.

Dazu bringt der Druck- und Fotokonzern im Herbst eine neue Super-8-Kamera auf den Markt - und will natürlich auch wieder die passenden Filmkassetten samt Entwicklung anbieten, deren Produktion 2005 eingestellt worden war.

Das Design der Kodak Super 8 Camera und ihre Farben wie Braun, Weiß oder Gelb zahlen voll auf das Nostalgie-Konto ein. Im Inneren steckt aber ergänzend digitale Technik, zudem ist die Kamera mit aktuellen Schnittstellen versehen. Und statt eines optischen Suchers gibt es ein klappbares Display zur Bildkontrolle wie bei modernen Camcordern.

Wie einstmals wird man die Entwicklung beim Erwerb einer Super-8-Filmkassette gleich mitkaufen und erhält den entwickelten Film mit der Post geschickt. Neu soll aber die Möglichkeit sein, zusätzlich eine digitalisierte Version des entwickelten Films von den Kodak-Servern herunterzuladen.