Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 10°

Technik

Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/tmn) - Samsung gibt Besitzern seiner Top-Smartphones Galaxy S8, S8 Plus und Note 8 mehr Einfluss auf die neue Bixby-Taste an der Gehäuseseite.

Der Button, der den Samsung-Assistenten öffnet, lässt sich nach einem Software-Update nun zum Teil deaktivieren, berichtet das Telekommunikationsportal "Teltarif.de". Man kann zum Beispiel ganz unten im Bixby-Einstellungsmenü die Option "Nichts öffnen" auswählen, was zuvor höchstens mit Apps Dritter möglich war.

Das verhindert, dass bei kurzem Tastendruck gleich der Bixby-Startbildschirm geöffnet wird. Das war vielen Nutzern offenbar oft auch ungewollt passiert, etwa beim Herausziehen des Smartphones aus der Tasche. Wird die Taste lang gedrückt, aktiviert man aber weiterhin die Spracheingabe Bixby Voice. Diese Funktion lässt sich nicht abschalten. Ebenso wenig ist es möglich, den Button frei mit anderen Funktionen zu belegen.

Um das Bixby-Software-Update installieren zu können, wird ein Samsung-Nutzerkonto benötigt, mit dem man sich im Galaxy-Apps-Store anmeldet und die Aktualisierung unter "Eigene Anwendungen" vornimmt. Bixby ist hierzulande ohnehin erst eingeschränkt nutzbar, weil Deutsch noch nicht als Sprache für Bixby Voice verfügbar ist.