Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 24°

Verkehr - Wernigerode

Harzer Schmalspurbahnen stellen auf Sommerfahrplan um

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Wernigerode (dpa/sa) - Zu Beginn der warmen Jahreszeit und der Haupttourismussaison stellen die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) auf ihren üppigeren Sommerfahrplan um. Vom 28. April bis 27. Oktober werde das Angebot ausgedehnt, teilten die HSB am Montag in Wernigerode mit. Dann werde der Bahnhof auf dem 1141 Meter hohen Brocken elfmal täglich angefahren, im Winter sei das außerhalb von Feiertagen und Ferien sechsmal pro Tag der Fall.

Die Fahrt im historischen Dampfzug auf den Gipfel sei der Renner im HSB-Angebot. Mehr als 600 000 Reisende seien 2017 auf den Berg gefahren, hieß es. Gut drei Viertel des Jahresumsatzes in Höhe von 13 Millionen Euro generiere das Unternehmen aus dem Brockenverkehr.

Neben dem regulären Zugverkehr der Brocken-, Harzquer- und Selketalbahn gebe es im Sommer auch thematische Sonderfahrten. Auch hier sei der Brocken mit 47 Sonderfahrten der Schwerpunkt. Die HSB betreiben im Harz mit exakt 140,4 Kilometern das längste zusammenhängende Schmalspurstreckennetz Deutschlands und zählen eigenen Angaben zufolge jährlich rund 1,1 Millionen Fahrgäste.