Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 28°

Verkehr - Pegestorf

Straßensperrung wegen Schmetterlingen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Pegesdorf (dpa/lni) – Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) plant einen Runden Tisch zur umstrittenen Sperrung der Bundesstraße 83 bei Holzminden. Die Straße soll noch vor Pfingsten auf 1,5 Kilometern Länge gesperrt werden, weil dort Teile eines Steilhangs abzurutschen drohen - sie dürfen nicht gesichert werden, weil dort seltene Schmetterlinge leben.

Der Runde Tisch mit der Holzmindener Landrätin Angela Schürzeberg und dem Präsidenten der Niedersächsischen Behörde für Straßenbau und Verkehr soll am kommenden Donnerstag stattfinden, wie aus einem Schreiben des Umweltministers vom Donnerstag hervorgeht.

Die Landrätin hatte die geplante Sperrung als "Katastrophe" für die Region bezeichnet. "Die Sperrung dieser für uns wichtigen Verkehrsader ist einschneidend und wirkt sich sozial, finanziell und wirtschaftlich extrem nachteilig auf die Kreisentwicklung aus", sagte die SPD-Politikerin.

Die Vizechefin der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Uta Weiner-Kohl, sagte, es sei zwar möglich, das Steilstück mit Fels-Ankern aus Metall und stabilen Netzen zu sichern. Das sei aber nicht zulässig, weil es sich bei dem Areal um ein europäisches FFH-Naturschutzgebiet handele, in dem auch die seltene Schmetterlingsart "Spanische Flagge" lebe.