Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 10°

Verkehr - Hamburg

Sperrung der A7-Auffahrt Hamburg Schnelsen verschoben

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Wegen befürchteter großer Verkehrsbehinderungen ist die geplante Sperrung der A7-Auffahrt Hamburg-Schnelsen in Richtung Hannover auf Ende Juli verschoben worden. Der Bauablauf an der Anschlussstelle werde komprimiert, teilte das Baukonsortium Via Solutions Nord am Montag mit. Der genaue neue Termin für die Sperrung steht noch nicht fest. Eigentlich hatte die Auffahrt schon am Montagmorgen für anderthalb Jahre geschlossen werden sollen.

Autofahrer, die in Schnelsen in Richtung Süden auf die A7 fahren, biegen unmittelbar in die Baustelle für den Lärmschutztunnel ein. Jetzt soll das Tunnelportal gebaut werden, wofür der Raum der Auffahrt gebraucht wird. Zudem soll im ersten Quartal nächsten Jahres der gesamte A7-Verkehr durch die erste Röhre fließen. Eine stark verkürzte Auffahrt in diesen Verkehrsfluss mit Gegenverkehr hinein hält die Polizei für zu gefährlich. Darum soll die Sperrung bis zur Inbetriebnahme beider Röhren Ende 2018 dauern.