Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Metallindustrie - Erfurt

Verhandlungen zur Übernahme des Pilotabschlusses

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Arbeitgeber und IG Metall in Thüringen treffen sich zur voraussichtlich letzten Verhandlungsrunde in der seit Monaten laufenden Tarifrunde in der Metall- und Elektronindustrie. Heute soll in Erfurt über die Übernahme des Pilotabschlusses von Baden-Württemberg für die Thüringer Beschäftigten entschieden werden. Eine Reihe anderer Tarifbezirke hat ihn bereits übernommen. Der Pilotabschluss sieht unter anderem Einkommensverbesserungen von 4,3 Prozent ab April vor. Für die Monate Januar bis März 2018 ist eine Einmalzahlung von 100 Euro pro Beschäftigten vorgesehen.

Zudem können die Beschäftigten ab 2019 für bis zu zwei Jahre ihre Wochenarbeitszeit auf 28 Stunden senken. Im Gegenzug dürfen Betriebe dann mit mehr Beschäftigten als bisher 40-Stunden-Verträge abschließen. Thüringens Metallarbeitgeber hatten die Einkommensverbesserung als an der "Grenze des Möglichen" bezeichnet.