Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Medien

Antisemitismus-Vorwurf wegen Song in Schweiger-«Tatort»

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Vor Ausstrahlung des neuen "Tatorts" mit Til Schweiger kritisiert die jüdische Gemeinde die Verwendung eines Liedes mit mutmaßlich antisemitischer Textzeile. In dem Krimi ist ein Ausschnitt aus dem Song "Psst" zu hören. Der Song enthalte die Zeile "Ticke Kokain an die Juden von der Börse", berichtet die "Bild am Sonntag". Bernhard Effertz, Chef der jüdischen Gemeinde in Hamburg und Mitglied des NDR-Rundfunkrats, sagte dem Blatt: Er werde im Rundfunkrat sein Missfallen äußern. Der NDR entgegnet: Aus dem Ausschnitt könne man in keiner Weise auf eine antisemitische Aussage schließen.