Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Medien - Hamburg

Tagung: "Etablierter Journalismus verliert an Bedeutung"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Online-Medien, Blogs und die digitale Kommunikation insgesamt verändern den Journalismus. Das war bereits beim Auftakt der Tagung des Netzwerkes Recherche am Freitag eines der bestimmenden Themen. Rund 700 Journalisten sind in Hamburg zusammengekommen, um über aktuelle Medienthemen zu diskutieren.

"Der etablierte Journalismus verliert an Bedeutung, die Meinungsbildung über soziale Medien nimmt zu", sagte Dokumentarfilmer Stephan Lamby. Online-Medien und gedruckte Produkte hätten jeweils unterschiedliche Schwerpunkte. "Die Themen, die spalten, die schrill sind, die sind online wichtiger." Auch NDR-Moderatorin Anja Reschke sieht deutliche Veränderungen: "In den vergangenen drei Jahren wurden manche Dinge auf den Kopf gestellt, von denen wir dachten, dass sie gesetzt sind."