Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 15°

Medien - Freiburg im Breisgau

"Tatort"-Ermittler spielen gerne mit der Natur

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Freiburg (dpa) - Die beiden neuen "Tatort"-Kommissare Eva Löbau (45) und Hans-Jochen Wagner (48) haben bei den Dreharbeiten zu ihrem ersten Fall den Schwarzwald für sich entdeckt. "Das Spiel draußen in freier Natur charakterisiert diesen Krimi", sagte Löbau in Freiburg der Deutschen Presse-Agentur: "Mit der Natur haben wir einen sehr starken Partner an unserer Seite." Dies sei beim Arbeiten vor der Kamera zwar ungewohnt und eine Herausforderung. "Aber die Natur bringt Kraft und Authentizität in den Film. In einem Studio ist das in der Form nicht zu schaffen." Zudem stehe der Fall im Vordergrund, sagte Wagner der dpa: "Wir sind keine Kommissare, die private Probleme mit sich rumschleppen und theatralisch nach außen tragen."

Löbau und Wagner ermitteln für die Krimireihe der ARD im Schwarzwald. Premiere haben sie an diesem Sonntag (1. Oktober), 20.15 Uhr, im Ersten. In der Folge mit dem Titel "Goldbach" geht es um ein ermordetes Mädchen im Wald und um die Suche nach einem Waffenhändler.

Der neue Schwarzwald-"Tatort" folgt dem Bodensee-"Tatort", der im vergangenen Dezember zum letzten Mal lief. Nach 14 Jahren war Schluss für Ermittlerin Klara Blum, gespielt von Eva Mattes. Verantwortlich für die Krimis aus dem Schwarzwald mit Löbau und Wagner in den Hauptrollen ist der Südwestrundfunk (SWR).