Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 19°

Computer - Frankfurt (Oder)

Mikroelektroniker erhalten 34 Millionen Euro Förderung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt (Oder) (dpa/bb) - Das Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) (IHP) erhält vom Bund 34 Millionen Euro Förderung. Die Unterstützung zeige die Anerkennung der Arbeit des IHP, das in der Mikroelektronik auch international ganz vorne mit dabei sei, sagte Brandenburgs Forschungsstaatssekretärin Ulrike Gutheil am Donnerstag in Berlin. Bundesweit stellt der Bund rund 400 Millionen Euro bereit, um Mikroelektronik zu fördern. Mit dem Geld sollen unter anderem moderne Geräte und Anlagen gekauft werden. Das IHP beschäftigt rund 300 Mitarbeiter. Es arbeitet unter anderem an siliziumbasierten Systemen, Hochfrequenz-Chips und drahtloser Kommunikation.