Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Windsurfen

Kösters Titelkampf beim Windsurf-Weltcup vor Sylt vertagt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Westerland (dpa) - Der Kampf von Philip Köster um seinen vierten WM-Titel ist beim Weltcup der Windsurfer vor Sylt vertagt worden. Die Veranstalter haben die Fortsetzung des Wettbewerbs in der Disziplin Waveriding auf Mittwoch verschoben und ließen am Dienstag den Freestylern den Vortritt.

Köster hatte in den Wellen vor dem Brandenburger Strand bis zum Montagabend seine ersten beiden Rennen gewonnen. Zwei weitere Duell-Siege fehlen dem 23-jährigen Ausnahmetalent mit Hamburger Wurzeln noch zum vorzeitigen Titelgewinn. Die Prognosen versprechen für Mittwoch steife bis stürmische Winde um sieben bis acht Beaufort und damit spektakuläre Voraussetzungen für den Showdown in der Königsdisziplin Wellenreiten.