bedeckt München 30°

Triathlon

Triathletin Haug nicht in Hamburg am Start

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Die Deutsche Triathlon Union muss beim WM-Rennen in Hamburg auf ihre beste Athletin verzichten. Vorjahressiegerin Anne Haug sagte ihre Starts für das Einzel-Rennen und für die Mixed-Staffel aus Verletzungsgründen ab.

Wie die DTU mitteilte, laboriert die 31-Jährige aus München noch an den Folgen ihres Sturzes beim WM-Rennen Ende Mai in London. Bei dem unverschuldeten Unfall hatte sich die WM-Dritte des Vorjahres und WM-Zweite von 2012 die Hüfte und auch die Nervenbahnen verletzt. Dadurch ist sie beim Laufen stark eingeschränkt. "Ich habe gemeinsam mit den Trainern und unserer medizinischen Abteilung alles versucht, um doch noch fit zu werden und diese einmalige Atmosphäre in Hamburg zu erleben", sagte Haug. "Es hat leider nicht geklappt, und nun muss ich schweren Herzens zuschauen."

Im vergangenen Jahr hatte die Sportsoldatin das Rennen über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen) gewonnen. Mit dem Team wurde sie Weltmeisterin in der Mixed-Staffel. Hamburg ist in diesem Jahr die sechste von acht Stationen der WM-Serie. In der Gesamtwertung rangiert Haug als beste Deutsche an zwölfter Stelle.