bedeckt München 26°

Tischtennis

Aus für deutsche Clubs in Tischtennis-Königsklasse

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hannover (dpa) - Das Halbfinale in der Tischtennis-Königsklasse findet ohne deutsche Clubs statt. Borussia Düsseldorf und der 1. FC Saarbrücken TT konnten die Viertelfinal-Niederlagen aus ihren Hinspielen auswärts nicht mehr wettmachen.

Der Vorjahresfinalist aus dem Rheinland war bei AS Pontoise Cergy in Frankreich schon bei einem schnellen 0:2-Rückstand aus dem Rennen, nachdem er das erste Duell mit 2:3 verloren hatte. Auch Rekord-Europameister Timo Boll konnte nicht punkten. Am Ende hieß es 2:3. Saarbrücken unterlag bei Olimpia Unia Grudziadz aus Polen mit 2:3. Das Hinspiel hatten die Saarländer mit 1:3 verloren.

Der deutsche Europameister Dimitrij Ovtcharov rettete Titelverteidiger Fakel Orenburg in die Vorschlussrunde. Er punktete bei einem 1:2-Rückstand im russischen Duell mit UMMC Werchnaja Pyschma. Letztlich siegten die Gastgeber nach einem 3:1 im Hinspiel mit 3:2.

Im kleineren ETTU-Pokal schaffte Werder Bremen trotz eines 2:3 gegen Stella Sport La Romagne aus Frankreich den Sprung ins Halbfinale. Ein mehr gewonnener Satz entschied nach dem 3:2 im Hinspiel für die Norddeutschen.