Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 19°

Tennis

Wegen Regens: Kerber-Match in Doha verschoben

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Doha (dpa) - Angelique Kerber muss noch ein bisschen auf ihren ersten Einsatz seit den so enttäuschend verlaufenden Australian Open warten. Das Auftaktmatch der Weltranglisten-Zweiten beim Tennis-Turnier in Doha wurde wegen Regens auf den folgenden Tag verschoben.

Kerber trifft dann am 16. Februar ab 9.00 Uhr MEZ auf die Russin Daria Kasatkina. Die Nummer 32 der Welt setzte sich in der ersten Runde gegen Irina-Camelia Begu aus Rumänien nach 2:22 Stunden mit 3:6, 6:1, 7:5 durch. Eigentlich hatte diese Partie früher stattfinden sollen, doch auch da spielte das Wetter nicht mit.

Im letzten Duell mit der Russin musste sich Kerber zu Beginn des Jahres in Sydney im Achtelfinale geschlagen geben. Nun bekommt die deutsche Nummer eins die Chance zur Revanche. Kerber hat seit ihrem Achtelfinal-Aus bei den Australian Open in Melbourne kein Spiel mehr bestritten. Für das Fed-Cup-Duell mit den USA auf Hawaii hatte sie abgesagt, um gut vorbereitet in Doha an den Start gehen zu können. Die Kielerin ist bei der mit 776 000 Dollar dotierten Veranstaltung an Nummer eins gesetzt.