Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°

Tennis

Tennis-Trio im Halbfinale - Petkovic in Brisbane raus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Brisbane (dpa) - Die deutschen Tennisspielerinnen Angelique Kerber, Julia Görges und Anna-Lena Friedsam haben bei ihren ersten Turnieren des Jahres das Halbfinale erreicht.

Im australischen Brisbane gewann Kerber 6:4, 6:4 gegen die Russin Anastasia Pawljutschenkowa. Die Weltranglisten-Zehnte trifft im Kampf um den Einzug ins Endspiel auf die Spanierin Carla Suárez Navarro.

"Wir haben schon harte Matches gegeneinander gespielt", sagte die 27 Jahre alte Kielerin vor dem insgesamt fünften Duell mit der Nummer 13 der Welt. Im direkten Vergleich steht es 2:2. Insgesamt zeigte sich die deutsche Nummer eins mit ihrem bisherigen Saisonstart zufrieden. "Es läuft ganz gut", sagte Kerber. "Ich denke, dass ich auf einem guten Weg bin, für Melbourne hundert Prozent fit zu sein. Mein Ziel ist es, möglichst viele Matches zu spielen", sagte die Linkshänderin mit Blick auf die Australian Open. Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnt am 18. Januar.

Das Aus kam im Viertelfinale dagegen für Andrea Petkovic. Die Darmstädterin verlor 3:6, 0:6 gegen die amerikanische Qualifikantin Samantha Crawford, momentan nur die Nummer 142 der Weltrangliste.

Beim WTA-Turnier in Auckland zog Julia Görges in das Halbfinale ein. Die Bad Oldesloerin setzte sich mit 6:7 (3:7), 6:2, 6:4 gegen die Japanerin Nao Hibino durch. "Großer Kampf heute, Sieg Nummer 3", twitterte die 27-Jährige. Görges trifft in der Vorschlussrunde auf die Österreicherin Tamira Paszek. Im direkten Vergleich steht es 2:2, das bislang letzte Duell datiert allerdings schon aus dem Jahr 2012.

Den erfreulichen deutschen Tag komplettierte Friedsam mit ihrem Halbfinal-Einzug im chinesischen Shenzhen. Die 21-Jährige aus Andernach gewann 6:4, 2:6, 6:1 gegen die Tschechin Katerina Siniakova und bekommt es jetzt erstmals in ihrer Karriere mit der an Nummer eins gesetzten Polin Agnieszka Radwanska zu tun.

Beim Hopman Cup steht die Ukraine erstmals seit 21 Jahren wieder im Endspiel. Bei der inoffiziellen Mixed-Weltmeisterschaft in Perth gewannen Jelina Switolina und Alexander Dolgopolow auch ihr drittes Gruppenspiel und zogen in das Finale am Samstag (8.30 Uhr MEZ) ein.