Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 29°

Tennis

Aus für Kohlschreiber und Zverev-Brüder in Rotterdam

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Rotterdam (dpa) - Deutschlands Tennis-Hoffnung Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Rotterdam bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Drei Tage nach dem Gewinn seines zweiten ATP-Titels in Montpellier unterlag der 19-Jährige dem Österreicher Dominic Thiem mit 6:3, 3:6, 4:6. Auch sein Bruder Mischa Zverev scheiterte früh. Der 29-Jährige zeigte gegen den an Nummer fünf gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow zwar eine starke Leistung. Nach 1:54 Stunden musste sich der ältere der beiden Zverev-Brüder aber doch mit 7:6 (7:4), 2:6, 4:6 geschlagen geben.

Philipp Kohlschreiber verlor im Achtelfinale gegen den Slowaken Martin Klizan mit 7:6 (7:5), 4:6, 1:6. Der 33 Jahre alte Kohlschreiber, der zuletzt wegen Rückenproblemen hatte pausieren müssen, hatte die Partie eineinhalb Sätze lang im Griff. Nach dem verlorenen zweiten Durchgang war es mit der Gegenwehr des Augsburgers aber vorbei.