Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 11°

Schwimmen

Schwimm-Weltmeister Koch verpasst deutschen Rekord knapp

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Luxemburg (dpa) – Schwimmer Marco Koch hat bei einem hochkarätig besetzten Meeting in Luxemburg über seine Spezialstrecke 200 Meter Brust seinen eigenen deutschen Rekord nur knapp verpasst.

Der Welt- und Europameister gewann das Rennen in 2:07,69 Minuten. Zu seiner Bestmarke fehlten ihm damit nur 22 Hundertstelsekunden.

Zu einem Sieg im Großherzogtum schwamm auch Franziska Hentke: Die Kurzbahn-Europameisterin ließ über 200 Meter Schmetterling in 2:08,64 Minuten ihren Gegnerinnen keine Chance. Über 50 Meter Freistil sprintete Dorothea Brandt in 25,22 Sekunden zum Erfolg. Zudem wurde sie über 50 Meter Schmetterling Zweite (26,82).

Nur um 1/100 Sekunde schrammte Jan-Philip Glania über 100 Meter Rücken an einem Sieg vorbei. In 54,71 Sekunden musste sich der EM-Dritte dem Iren Shane Ryan (54,70) geschlagen geben. Einen weiteren zweiten Rang für die deutschen Starter gab es über 200 Meter Brust durch Jessica Steiger (2:28,32 Minuten).