Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 10°

Radsport

Rad-Meisterin Worrack verlässt Intensivstation in Varese

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Varese (dpa) - Die deutsche Straßenrad-Meisterin Trixi Worrack aus Cottbus hat die Intensivstation des Krankenhauses in Varese verlassen können. Das teilte ihr Team Canyon-Sram auf Twitter mit.

Die 34-Jährige hatte sich nach einem Sturz beim italienischen Weltcup-Rennen "Trofeo Binda" in der Nacht zum Montag einer Notoperation an der Niere unterziehen müssen.

Wann die viermalige Team-Weltmeisterin nach Deutschland verlegt werden kann und wann Worrack wieder Rennen fahren kann, sei offen. "Trixi hat es sehr schwer erwischt. Erst wenn sie wieder aus dem Krankenhaus entlassen und wirklich gesund ist, werden wir über ihre Zukunft im Leistungssport nachdenken", sagte Ronny Lauke, Sportlicher Leiter von Canyon-Sram, der "Lausitzer Rundschau" (Mittwoch).