bedeckt München 25°

Radsport

BDR wird Mitglied im Club der Radsport-Erneuerer

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt (dpa) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ist neues Mitglied in der MPCC, der 2007 gegründeten Vereinigung für einen glaubwürdigen Radsport.

"Wir haben uns zur Mitgliedschaft entschlossen, nachdem Astana als Mitglied der MPCC ausgeschlossen wurde. Damit hat die MPCC gezeigt, dass sie auch in der Praxis konsequent handelt", hieß es als Stellungnahme des BDR-Generalsekretärs Martin Wolf am Dienstag zum späten Schritt des Verbandes.

Die MPCC (Mouvement Pour un Cyclisme Crédible) ist eine Arbeitsgruppe, der laut BDR inzwischen 67 Radsportteams, zwölf Radsportverbände, zehn Sponsoren, acht Rennorganisatoren angehören. Die MPCC setzt sich für die strikte Einhaltung des Ethik-Codes des Weltradsportverbandes UCI ein, der unter anderem besagt, dass Fahrer von Rennen bereits auszuschließen sind, wenn ein bloßer Dopingverdacht besteht.

Der umstrittene kasachische Rennstall Astana unter Manager Alexander Winokurow wurde im September von der MPCC ausgeschlossen, nachdem es mehre Dopingvergehen im Team gab und weitere Verstöße gegen das MPCC-Statut registriert worden waren.