Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Radsport

Bahnrad-WM: Deutsche Verfolger-Mannschaft für London steht

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Oder (dpa) - Domenic Weinstein (Villingen), Nils Schomber (Unna), Kersten Thiele (Sinsheim), Theo Reinhardt (Berlin) und Leif Lampater (Rosenheim) sind für den deutschen Vierer bei der Bahnrad-WM in London nominiert worden.

Nicht zur Mannschaft gehören bei den Titelkämpfen vom 2. bis 6. März Henning Bommel und Maximilian Beyer (beide Berlin) sowie Leon Rohde (Wedel). Das wurde am Montagabend während des Trainingslagers in Frankfurt/Oder entschieden. Die exakte Besetzung des Vierers wird in London festgelegt.

Patrick Moster wollte als Sportdirektor des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) aber nicht von einer Vorentscheidung in Richtung Olympische Spiele sprechen. "Es ist ganz klar kein geschlossener Kreis. Alle Fahrer haben noch eine Rio-Chance", sagte Moster. Der deutsche Vierer hat sich nach zwölf Jahren Abstinenz erstmals wieder für die Spiele qualifiziert.

Ebenfalls zum WM-Aufgebot gehören Roger Kluge (Berlin) und Lucas Liß (Unna). Straßen-Profi Kluge startet im olympischen Mehrkampf Omnium, Liß hat als Weltmeister und Titelverteidiger einen Startplatz im Scratch-Rennen sicher. Frauen-Trainer Andre Korff wird am Freitag seine London-Mannschaft benennen. Das achtköpfige Sprinter-Aufgebot wird von der sechsmaligen Weltmeisterin und Olympiasiegerin Kristina Vogel aus Erfurt angeführt und muss formell noch vom Präsidium bestätigt werden. Meldeschluss beim Weltverband ist am Montag.