Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Olympia

IOC: 14 Milliarden aus TV- und Werbeverträgen seit 2014

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kuala Lumpur (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) akquiriert immer mehr Geld. Seit den Winterspielen im Februar 2014 in Sotschi hat das IOC 18 Werbe- und Fernsehverträge mit einer Gesamteinnahme von 14 Milliarden Dollar (rund 12,7 Milliarden Euro) unterzeichnet.

Darüber informierte IOC-Präsident Thomas Bach am Dienstag sein Exekutivkomitee. Das Geld werde die langfristige finanzielle Stabilität der olympischen Bewegung bis 2032 sichern. 90 Prozent des Geldes werde für die Unterstützung von Athleten und des Sports in aller Welt verwendet.