bedeckt München 25°

Leichtathletik

Reus egalisiert in Erfurt deutschen Hallenrekord

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa) - Sprinter Julian Reus hat den deutschen Uralt-Hallenrekord von 6,53 Sekunden über 60 Meter egalisiert und sich an die zweite Stelle der aktuellen Weltbestenliste gesetzt. Die alte Bestmarke hatte der Berliner Sven Matthes bereits 1988 aufgestellt.

In seiner Wahlheimat Erfurt siegte der deutsche 100-Meter-Rekordler, der nun für Wattenscheid startet, am Freitagabend im Finale klar vor dem Wolfsburger Sven Knipphals (6,75). Robert Hering (6,77) aus Leipzig wurde Dritter.  

"Ich bin mehr als zufrieden. Rekord zu Hause, das ist ein Traum. Ich denke, dass ich auf einem guten Weg zu Olympia in Rio bin", sagte Reus. Trotz der starken Zeit will der 27 Jahre alte siebenmalige deutsche Meister die Hallen-WM Ende März in Portland (USA) auslassen und sich ganz auf die Olympia-Vorbereitung konzentrieren. Über 200 Meter siegte Reus beim Finalduell in 21,04 Sekunden vor Hering (21,12).

Den gut besetzten Dreisprung der Frauen gewann die Dresdnerin Jenny Elbe mit 13,76 Meter vor der für Erfurt startenden deutschen Rekordhalterin Katja Demut (13,50).