bedeckt München 32°

Hockey

Hockey-Damen bestreiten sechs Tests gegen Top-Gegner

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Der erweiterte Rio-Kader der deutschen Hockey-Damen startet im Olympia-Jahr ungewöhnlich früh in die Vorbereitung. Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders reist für knapp zwei Wochen nach Singapur, um sich mit den Top-Teams aus Südkorea, Australien und den Niederlanden zu messen.

Der EM-Dritte trifft am 14. und 15. Januar auf Südkorea, am 18. und 21. Januar auf Australien sowie am 19. und 22. Januar auf Weltmeister Niederlande. Alle Spiele beginnen um 12.00 Uhr MEZ (19.00 Uhr Ortszeit).

Zum Jahresstart umfasst der Kader 28 Damen - bis zum Olympia-Turnier muss Mülders ihn auf 16 Aktive plus zwei so genannte P-Akkreditierte reduzieren, die nur im Verletzungs- oder Krankheitsfall nachrücken. "Ich habe noch nicht festgelegt, wann ich nominiere", erklärte der Bundestrainer. Denn er will den Druck möglichst lange hochhalten.

Als weitere Maßnahme steht der Zentrallehrgang im südafrikanischen Stellenbosch vom 22. Februar bis 6. März fest. Es folgen Länderspiele gegen Argentinien und Großbritannien im April in Köln, im Juni ein Vier-Länder-Turnier (Ort offen) und weitere Tests, die noch in der Planung sind, teilte der Deutsche Hockey-Bund (DHB) am Mittwoch mit.

In Rio treffen die Damen in der Vorrunde auf die Niederlande, China Neuseeland, Südkorea und Spanien. Um in das olympische Viertelfinale zu kommen, ist ein Platz unter den ersten Vier dieser Gruppe nötig.