bedeckt München 21°

Handball

SC Magdeburg besiegt HSV Hamburg 33:25

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa) - Die Handballer des SC Magdeburg sind in der Bundesliga auch gegen Champions-League-Gewinner HSV Hamburg in der Erfolgsspur geblieben und haben ihre Aussichten auf Tabellenrang sechs weiter verbessert.

Die Mannschaft von Trainer Uwe Jungandreas siegte am Dienstagabend nach einer ganz starken Leistung mit 33:25 (15:11) und ist nun bereits in sechs Partien hintereinander ungeschlagen.

Bei den Gastgebern war der Österreicher Robert Weber vor 6832 Zuschauern mit elf Tore der beste Schütze. Stefan Kneer, Yves Grafenhorst und Bartosz Jurecki steuerten jeweils vier Treffer zum Heimsieg bei. Für den Tabellenvierten erzielte Joan Canellas sechs Tore, Hans Lindberg war fünfmal erfolgreich.

Nur in den Anfangsminuten bestimmte Hamburg das Geschehen, dann zog der SCM nach einem 3:4 (9.) auf 7:4 (14.) davon. Torhüter Gerrie Eijlers, der den Klub zum Saisonende vorzeitig in Richtung Minden verlässt, glänzte wie auch in der Folgezeit mit starken Paraden. Vor der Pause führte Magdeburg dann mehrfach mit sechs Toren. Der HSV arbeitete sich aber bis zur Halbzeit bis auf vier Treffer heran. Die Aufholjagd der Gäste im zweiten Abschnitt blieb dann aber aus.