Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiv. Bitte unterstützen Sie uns und deaktivieren Sie diesen! mehr zum Thema

bedeckt München 26°

Handball

Rhein-Neckar Löwen verlieren in Polen: Gruppensieg fast weg

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kielce (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Handball-Champions-League nur noch theoretische Chancen auf den Gruppensieg. Beim polnischen Topclub KS Vive Tauran Kielce verlor der Bundesliga-Spitzenreiter 27:28 (10:12).

Mit 15:9 Punkten haben die Löwen zwei Spieltage vor Ende der Vorrunde in der Gruppe B als Tabellenvierter zwei Zähler Rückstand auf Kielce (17:7) und den FC Barcelona (17:5). Spitzenreiter Barcelona kann am Sonntag mit einem Sieg über Pick Szeged endgültig enteilen.

Vor 4200 fanatischen Zuschauern in der ausverkauften Hala Legionow war Mads Mensah Larsen mit sechs Toren erfolgreichster Torschütze der Löwen. Trainer Nikolaj Jacobsen gab drei Tage nach der schmerzhaften Heimniederlage im Bundesliga-Topspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt vor allem den Spielern Einsatzzeit, die gegen die Norddeutschen nicht so viel auf dem Feld standen.

Gedeon Guardiola (Oberschenkelprobleme) und Patrick Groetzki, der nach überstandenem Wadenbeinbruch in dieser Woche sein Comeback feierte, traten die Reise nach Polen gar nicht erst an und wurden geschont. Uwe Gensheimer kam nur bei den Siebenmetern zum Einsatz.