Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 17°

Handball - Nürnberg

Handballer des SC Magdeburg unterliegen HC Erlangen 29:31

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Nürnberg (dpa) - Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat wenige Tage nach dem enttäuschenden EHF Cup Final Four beim HC Erlangen mit 29:31 (14:15) verloren. Beste Werfer vor 3877 Zuschauern waren am Donnerstagabend Matthias Musche (8/4) beim SC Magdeburg und Nikolai Link (8) bei den Gastgebern. Trotz der Niederlage bleibt der SCM auf Tabellenrang vier.

Die Magdeburger erwischten einen schwachen Start. Die Erlanger spielten mit einer offensiv agierenden 6:0-Deckung, was dem SCM gar nicht bekam. Phasenweise lagen die Gastgeber mit vier Treffern in Front (5:9/14.), allerdings ließ sich der SCM nie abschütteln und drehte die Partie kurz vor der Pause (14:13). Erlangen antwortete sofort, und so gingen die Magdeburger mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach der Pause baute Erlangen seine Führung auf sechs Treffer aus (19:25/44.). Im Spiel nach vorn lief beim SCM nichts zusammen. Hinzu kam ein gutes Überzahlspiel der Gastgeber. Der SCM kam zwar noch auf drei Treffer heran (25:28/52.), konnte am Ergebnis aber nichts mehr ändern.