bedeckt München 28°

Golf

Kaymer und Siem scheiden in Kuala Lumpur aus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kuala Lumpur (dpa) - Der zweimalige Majorsieger Martin Kaymer ist beim Malaysian Open der Golfer in Kuala Lumpur zur Halbzeit ausgeschieden.

Der 31-Jährige aus Mettmann spielte eine 73er Runde und verpasste mit 144 Schlägen nach zwei Runden den Cut. Für den Weltranglisten-36. bedeutete es das zweite vorzeitige Aus nacheinander bei einem Turnier der Europa-Tour.

"Ein Birdie, zweiter verpasster Cut in Folge, da ist man natürlich frustriert", gestand Kaymer. "Ich werde versuchen zu analysieren, woran es im Moment liegt, und dann in Doral in zwei Wochen mein Bestes versuchen. Ich habe solche Phasen schon des Öfteren gehabt und werde auch diesmal die richtigen Schlüsse ziehen."

Ebenfalls Endstation war für Marcel Siem. Der Ratinger spielte zwar eine 69er-Runde, hatte sich tags zuvor auf dem Par-71-Platz aber 74 Schläge geleistet. Mit 143 Schlägen kam er nicht über den geteilten Rang 85 hinaus.

Bei dem mit drei Millionen Dollar dotierten Event ist von den deutschen Teilnehmern lediglich Maximilian Kieffer weiterhin dabei. Der Düsseldorfer kam mit 139 Schlägen (68+71) auf den geteilten Platz 28. In Führung liegt der Australier Nathan Holman mit 129 (64+65) Schlägen.