bedeckt München 31°

Gewichtheben

Gewichtheber-WM: Schwarzbach mit drei deutschen Rekorden

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Houston (dpa) - Mit drei deutschen Rekorden ist Julia Schwarzbach in die Gewichtheber-WM in Houston gestartet. Die 26 Jahre alte Görlitzerin bewältigte in der Nacht in der B-Gruppe der leichtesten Frauen-Klasse bis 48 Kilogramm Körpergewicht eine Zweikampflast von 170 Kilo.

Der bisherige deutsche Rekord aus dem Jahr 2007 stand bei 141 Kilo. Auch die Ergebnisse im Reißen (75 kg) und Stoßen (95 kg) sind deutsche Rekorde.

Die Platzierung im Gesamtklassement steht erst nach dem Wettkampf der A-Gruppe in der Nacht zum Sonntag fest. Eine Chance auf einen vorderen Platz hat die Olympia-Siebte von 2008 nicht. In der B-Gruppe war die Südkoreanerin Im Jyoung Hwa (188 kg) am erfolgreichsten.

Schwarzbach, bekannter unter ihrem Mädchennamen Rohde, vergab ein besseres Resultat durch je einen Fehlversuch im Reißen und Stoßen. Für die frühere EM-Zweite war es der erste große Wettkampf im 48-Kilo-Limit. Bislang war sie in den Klassen bis 53 oder 58 Kilogramm an den Start gegangen.

Für die deutsche Mannschaft sind bei der WM zwei Frauen und acht Männer im Einsatz. Das Männerteam kämpft um Nationenstartplätze für die Olympischen Spiele. Nach dem ersten Teil der Qualifikation im Vorjahr stehen die Deutschen bei vier Startplätzen. Die Frauen wollen im nächsten Jahr einen Platz sichern. Für die WM haben 609 Männer und Frauen aus 98 Ländern gemeldet.