Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Fußball

Rippenverletzung: Kroos fehlt DFB-Elf gegen Aserbaidschan

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Belfast (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss in der abschließenden Partie der WM-Qualifikation am Sonntag gegen Aserbaidschan auf Mittelfeldspieler Toni Kroos verzichten.

Der Profi des spanischen Rekordmeisters Real Madrid reiste nach dem 3:1-Sieg der DFB-Elf in Nordirland aus dem Teamhotel in Belfast ab. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

Kroos solle eine Rippenverletzung, die ihn zuletzt auch zu einer Pause bei Real Madrid zwang, vollständig auskurieren. "Wir wissen, was wir an Toni haben. Wenn es darauf ankommt, können wir uns immer auf ihn verlassen. Entscheidend für uns ist, dass die Spieler im nächsten Jahr topfit sind und bis dahin gut und gesund durch die lange und kraftraubende Saison kommen", wurde Bundestrainer Joachim Löw in der Mitteilung zitiert. Bereits unmittelbar nach dem Sieg am Donnerstagabend und der geglückten Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland hatte Löw personelle Veränderungen für die Partie gegen Aserbaidschan in Kaiserslautern angekündigt.

"Für Sonntag wird es auf jeden Fall Wechsel geben. Ich glaube, dass es jetzt die Möglichkeit gibt, anderen Spielern, die heute nicht gespielt haben, eine Chance zu geben", hatte Löw gesagt.