bedeckt München 31°

Fußball

Polizei beendet Streik in Bahia

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Salvador (dpa) - Die brasilianische Polizei hat einen knapp zweitägigen Streik im Bundesstaat Bahia beendet, von dem auch der WM-Spielort Salvador in Mitleidenschaft gezogen worden war. Der Ausstand hatte zu erhöhter Kriminalität in der Millionenstadt geführt.

Dort bestreitet das Team des Deutschen Fußball-Bundes am 16. Juni sein erstes WM-Spiel gegen Portugal. Zu der Partie wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet.

Im Großraum Salvador wurde seit Streikbeginn nach örtlichen Medienangaben ein deutlicher Anstieg der Mordrate registriert. Auch kam es verschiedentlich zu Plünderungen. Ein Gericht hatte ein sofortiges Streikende gefordert und mit einer Tagesstrafe von 1,4 Millionen Reais (rund 450 000 Euro) gedroht. Der Beschluss zum Ende des Ausstandes wurde anschließend auf einer Streikversammlung getroffen.