Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 27°

Fußball

Neun-Tore-Spiel: Chelsea gewinnt in Everton 6:3

Direkt aus dem dpa-Newskanal

London (dpa) - Der FC Chelsea hat in der englischen Premier League den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. In einer verrückten Partie gewannen die Blues beim FC Everton mit 6:3 (1:2). Der deutsche Fußball-Nationalspieler André Schürrle kam nicht zum Einsatz.

Diego Costa (1. Minute) und Branislav Ivanovic (3.) hatten die West-Londoner mit einem Blitzstart in Führung gebracht. Noch vor dem Wechsel gelang Kevin Mirallas (45.) der Anschluss. Ein Eigentor durch Seamus Coleman (67.) brachte Chelsea dann nach der Pause mit 3:1 in Führung. Eine Vorentscheidung war das aber nicht, denn innerhalb von zehn Minuten fielen fünf weitere Treffer.

Zunächst verkürzte Steven Naismith (69.) für Everton auf 2:3. Dann trafen Nemanja Matic (74.) und Ramires (77.) für die Blues. Zwischendurch hatte Evertons Samuel Eto'o (76.) bei seinem Debüt ausgerechnet gegen seinen Ex-Club den Treffer zum 3:4 erzielt. Den Schlusspunkt setzte erneut Chelseas neuer Torjäger Costa mit seinem viertes Tor im dritten Saisonspiel.