Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 25°

Fußball

Kritik an Russlands Hotelpreisen für Fußball-WM-2018

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Moskau (dpa) - Im Kampf gegen Preiswillkür bei der Fußball-WM 2018 hat Gastgeber Russland die Kosten für Hotelzimmer während des Turniers gesetzlich festgelegt. In der Hauptstadt Moskau, in der das Eröffnungsspiel und das Finale stattfinden, dürfe das Zimmer in einer Drei-Sterne-Unterkunft nicht mehr kosten als umgerechnet etwa 300 Euro. Kurz nach Veröffentlichung stießen vor allem Untergrenzen auf Kritik. Fans schreiben im Internet, dass die Zimmer bei der WM 2006 in Deutschland günstiger gewesen seien.