bedeckt München 32°

Fußball

DFB-Chef Koch: Schnell Alternativen zu Sporthallen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Interimspräsident Rainer Koch hat sich gegen Turnhallen als längerfristige Unterkünfte für Flüchtlinge ausgesprochen - auch damit diese dort Sport treiben können.

"Die Turnhallen können für Erstmaßnahmen zur Unterbringung von Flüchtlingen geeignet sein, aber es müssen sehr schnell Alternativen wie leerstehende Hallen oder umgehend zu errichtende Traglufthallen gefunden werden", forderte Koch in der "Sport Bild". "Die Turnhallen werden nicht nur für den Schulsport gebraucht, sondern auch für die Beschäftigung der Flüchtlinge."

Der 57-Jährige, der derzeit zusammen mit Reinhard Rauball den Deutschen Fußball-Bund (DFB) anführt, verwies auf tausende Sportvereine, die bundesweit hervorragende Integrationsarbeit leisten würden - auch als Teil des DFB-Projekts "1:0 für ein Willkommen". "Dazu brauchen sie aber Sportflächen, sie bieten ja keine Erzählkreise an", erklärte Koch. "Unter den Flüchtlingen befinden sich viele junge Männer, für die Bewegungsmöglichkeiten gebraucht werden, dafür sind gerade im Winter die Turnhallen unverzichtbar."