Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°

Fußball - Ingolstadt

FC Ingolstadt sieht sich vor Gastspiel "auf richtigem Weg"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Ingolstadt (dpa/lby) - Der FC Ingolstadt fühlt sich gerüstet für das Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga bei Dynamo Dresden. Die Partie am Samstag (13.00 Uhr) sei zwar "für uns eine sehr hohe Hürde", sagte Trainer Stefan Leitl. Allerdings habe sein Team nach dem verpatzten Saisonstart zuletzt beim 3:0 gegen Darmstadt gezeigt, "dass wir auf dem richtigen Weg sind. Irgendwann sollte der Knoten platzen, um den nächsten Schritt zu gehen", sagte er am Donnerstag.

Mit einem Sieg wollen die Schanzer Dresden überholen und sich im Tabellenmittelfeld festigen. Leitl muss auf Mittelfeldspieler Tobias Schröck wegen einer Muskelverhärtung verzichten. Ein Einsatz des erkrankten Stürmers Moritz Hartmann ist offen, Maximilian Thalhammer konnte nach einem Schlag auf seinen lädierten Fuß nicht trainieren.

Den Bundesliga-Absteiger erwartet in Sachsen eine komplizierte Aufgabe, wie Leitl meinte. Dynamo sei eine Mannschaft, "die sehr flexibel im eigenen Ballbesitz spielt, aber zugleich gerade zuhause sehr aggressiv noch vorne verteidigt. Es werden wenig Räume für uns da sein, die wie bespielen können. Das wird ein Spiel werden, bei dem wir definitiv an unsere physischen Grenzen gehen müssen. Es wird ein Abnützungskampf, den müssen und werden wir annehmen".