Aktuelle Nachrichten in der Süddeutschen Zeitung

Fechten

Deutsche Fechter enttäuschen beim Weltcup in Heidenheim

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Heidenheim (dpa) - Die deutsche Degenfechter-Mannschaft ist beim Weltcup in Heidenheim unter den Erwartungen geblieben.

Das Team mit Christoph Kneip (Leverkusen), Stephan Rein, Constantin Böhm (beide Heidenheim) und Jörg Fiedler (Leipzig) unterlag bereits im Auftaktgefecht gegen Brasilien mit 43:44 und musste sich mit dem 17. Platz begnügen.

"Ich bin sehr enttäuscht. Wir haben nicht Stand gehalten, der Druck war für die Mannschaft zu groß", sagte Bundestrainer Didier Ollagnon.

Durch die Niederlage mussten die Fechter-Equipe auch einen herben Rückschlag in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro hinnehmen. Sieger des Team-Wettbewerbs wurde die Auswahl von Italien, die im Finale Frankreich mit 40:39 im Sudden Death bezwang.