Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Eisschnelllauf

Claudia Pechstein im Massenstartrennen ohne Chance

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kolomna (dpa) - Claudia Pechstein hat zum Abschluss der Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Kolomna nicht in die Entscheidung im Massenstartrennen eingreifen können.

Nach drei vierten Plätzen über 3000 und 5000 Meter sowie in der Team-Verfolgung landete die 43 Jahre alte Berlinerin nicht in den Top Ten. Den Titel sicherte sich die Kanadierin Ivanie Blondin.

Erfolgreichste Nation waren erneut die Niederlande, die sechs Gold-, fünf Silber- und fünf Bronzemedaillen mit nach Hause nehmen. Am Schlusstag holte sich Jorien ter Mors nach Gold über 1000 Meter in 1:53,92 Minuten über 1500 Meter ihren zweiten Titel. In der 500-Meter-Konkurrenz dominieren die Gastgeber: Pawel Kulischnikow avancierte nach seinem 1000-Meter-Erfolg zum Doppelweltmeister.