Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Eiskunstlauf

Eiskunstläufer Liebers muss operiert werden - Keine WM

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Der fünfmalige deutsche Eiskunstlauf-Meister Peter Liebers muss sich einer Operation unterziehen.

Wie seine Trainerin Viola Striegler der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, muss bei dem Olympia-Achten aus Berlin am Dienstag wegen einer langwierigen Hüftverletzung ein athroskopischer Eingriff vorgenommen werden.

"Nach einem Sturz hat sich in der Hüftpfanne ein Spalt gebildet, der sich auch durch Ruhe und Spritzen nicht wieder geschlossen hat", sagte Striegler. Der 27-Jährige muss danach sechs Wochen pausieren und verpasst nach der EM und auch die WM Ende März in Boston.

Damit vertritt nur Franz Streubel die deutschen Farben beim Weltchampionat (30. März bis 3. April) in den USA. Der für Oberstdorf startende Läufer hatte bei den Bavarian Open am Sonntag den zweiten Platz hinter dem Italiener Ivan Righini belegt.